8adce7cd

9.4. Der Antrieb der Ausschaltung der Kupplung

9.4.1. Die Abnahme und die Anlage des Arbeitszylinders der Kupplung
9.4.2. Die Abnahme und die Anlage des Hauptzylinders der Kupplung
9.4.3. Die Entfernung der Luft aus dem Hydroantrieb der Kupplung



Für den Antrieb der Ausschaltung der Kupplung wird die Bremsflüssigkeit verwendet, die sich im selben Behälter, dass auch die Flüssigkeit des Antriebes der Bremsen befindet.

Die Warnung
Die Bremsflüssigkeit ist stark giftig, es ist wosplamenima leicht, gigroskopitschna (absorbiert die Feuchtigkeit aus der Luft) und zerstört lakokrassotschnyje die Deckungen. Ihre Einwirkung neutralisieren es kann von der großen Menge des kalten Wassers.

Dieser Behälter ist in zwei Teile geteilt: eine für das Bremssystem, und andere für den Antrieb der Ausschaltung der Kupplung. Diese Systeme arbeiten unabhängig voneinander.
Der Antrieb der Ausschaltung der Kupplung hydraulisch, besteht aus dem Pedal, dem Hauptzylinder, der Rohrleitung, des Schlauches und des Arbeitszylinders. Die Ausschaltung der Kupplung verwirklicht sich vom Arbeitszylinder, der unmittelbar auf wyschimnoj das Lager einwirkt, im Unterschied zu anderen Modellen der Autos der Unternehmen "Volkswagen" und «Ford», wo der Arbeitszylinder wyschimnoj das Lager durch den Hebel (die Gabel) bewegt.

Положение рабочего цилиндра и выжимного подшипника на внутренней стороне картера сцепления
Die Abb. 231. Die Lage des Arbeitszylinders und wyschimnogo des Lagers auf der inneren Seite kartera die Kupplungen





Der Arbeitszylinder mit wyschimnym vom Lager der Kupplung befinden sich innen kartera die Kupplungen (die Abb. 231) auf primär der Welle der Getriebe. Gofrirowannyj pylesaschtschitnyj schützt die Kappe den Arbeitszylinder und wyschimnoj das Lager vor dem Schmutz.

Части гидропривода сцепления
Die Abb. 232. Die Teile des Hydroantriebes der Kupplung: 1 — der Behälter; 2 — der nährende Schlauch; 3 — der Block des Pedals; 4 — das Pedal der Kupplung; 5 — die Sicherheitshalterung; 6 — der Stock tolkatelja; 7 — der Bolzen, 20 N·m; 8 — der Hauptzylinder; 9 — das Sperrkummet; 10 — die Verlegung, immer auf den Ersatz; 11 — O-bildlich uplotnitelnoje der Ring; 12 — der Schlauch / die Rohrleitung; 13 — der Träger; 14 — der Bolzen, 25 N·m; 15 — der Träger auf der Getriebe; 16 — die Mutter, 20 N·m; 17 — der Bolzen, 20 N·m; 18 — das Sperrkummet; 19 — pylesaschtschitnyj die Kappe; 20 — die Getriebe; 21 — das Netz; 22 — O-bildlich uplotnitelnoje der Ring, immer auf den Ersatz; 23 — der Arbeitszylinder mit wyschimnym vom Lager; 24 — der Bolzen mit dem Flansch, 11 N·m; 25 — gofrirowannyj die Kappe; 26 — pylesaschtschitnyj die Kappe; 27 — der Bolzen für die Entfernung der Luft; 28 — nakidnaja die Mutter, 20 N·m; 29 — die Rohrleitung





Der Hauptzylinder 8 (die Abb. 232) der Kupplung mit dem Behälter 1 für die Bremsflüssigkeit ist neben der Achse des Pedals 4 Kupplungen, von der linken Seite gelegen, und ist mit dem Pedal vom Stock 6 tolkatelja verbunden. Auf den Druck auf das Pedal der Kupplung tolkatel schiebt den mit ihm verbundenen Kolben in den Hauptzylinder zu. Dank ihm innerhalb des Hauptzylinders entsteht der Druck, der durch den Schlauch dem Arbeitszylinder 23 Kupplungen übergeben wird.