8adce7cd

7.1. Die allgemeine Beschreibung und die Arbeit des Systems Simos

Auf dem 2,0-Liter-Motor ist das neue System mehrpunkt- (verteilt) der Einspritzung des Brennstoffes unter dem Namen Simos, gebildet von der Benennung seiner Firma des Produzenten — «Siemens» bestimmt. Dieses moderne Mehrpunktsystem der Einspritzung hat die selben Details, dass auch das beschriebene elektronische System der Einspritzung des Motors VR6, mit Ausnahme dessen, dass sie nur einen Sensor der Detonation und nur 4 Düsen hat.

Расположение элементов системы впрыска Simos в моторном отсеке 2,0-литрового двигателя
Die Abb. 207. Die Anordnung der Elemente des Systems der Einspritzung Simos in der motorischen Abteilung des 2,0-Liter-Motors: 1 — der Behälter mit der aktivierten Kohle; 2 — das elektromagnetische Ventil; 3 — die Düse; 4 — der Regler des Drucks der Abgabe des Brennstoffes; 5 — vierkontakt- schtekernaja der Leisten; 6 — der Transformator der hohen Anstrengung; 7 — das Ventil des Systems rezirkuljazii OG; 8 — EBU vom System der Einspritzung und der Zündung Simos; 9 — dreikontakt- schtekernaja der Leisten; 10 — zentral schtekernaja der Leisten; 11 — dreikontakt- schtekernaja der Leisten; 12 — der Sensor der Geschwindigkeit der Bewegung; 13 — der Zündverteiler mit dem Sensor der Halle; 14 — der Sensor der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors; 15 — der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit; 16 — der Sensor der Detonation; 17 — die Vereinigung mit "der Masse"; 18 — der Körper drosselnoj saslonki; 19 — der Sensor der Massenkosten der Luft; 20 — der Sensor der Temperatur der eingelassenen Luft; 21 — der Luftfilter





Der Brennstoff unter dem Druck, dessen Größe vom Regler des Drucks 4 unterstützt wird (die Abb. 207), zu den Düsen 3 ununterbrochen gereicht wird, die unmittelbar vor den Einlassventilen bestimmt sind. EBU 8 rechnet die Impulsdauer der Einspritzung, also, und den Bestand der brennbaren Mischung je nach den folgenden Kennwerten:
- Die Lage drosselnoj saslonki;
- Die Stufe der Entspannung oder die Größe des Drucks im Einlasskollektor;
- Die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors.
Die elektrische Brennstoffpumpe ergreift den Brennstoff aus dem Tank und reicht es unter dem Druck zur Brennstoffverteilungsmagistrale. Der Regler des Drucks kontrolliert die Anzahl des in den Tank zurückgegebenen Brennstoffes und unterstützt den ständigen Druck der Abgabe des Brennstoffes zu den Düsen.
Aufgrund der Informationen von den Sensoren bekommenen EBU produziert die Impulse der Zeit der ¼Ññ. des Brennstoffes. Beim Defekt irgendwelchen Sensors EBU geht auf das Regime der Arbeit durch "das Verschweigen" mit der herabgesetzten Effektivität aufgrund der fixierten Kennwerte gelegt in den Block des Gedächtnisses EBU über.
Die Anordnung der Elemente des Systems der Einspritzung in der motorischen Abteilung des 2,0-Liter-Motors Simos ist auf der Abb. 207 vorgeführt.
Das elektronische System der Einspritzung besteht aus den folgenden Elementen:
- Der Behälter mit der aktivierten Kohle 1 ist im rechten Radbogen aufgestellt;
- Das elektromagnetische Ventil 2 öffnet und schließt die Vereinigung zwischen dem Behälter mit der aktivierten Kohle und dem Motor;
- Der Sensor der Massenkosten der Luft 19 ist zwischen dem Luftfilter der Luft und dem Einlassschlauch gelegen;

Расположение элементов системы впрыска Simos на 2,0-литровом двигателе
Die Abb. 208. Die Anordnung der Elemente des Systems der Einspritzung Simos auf dem 2,0-Liter-Motor: 1 — der Luftfilter; 2 — die Spitze der Leitung des Sensors der Temperatur der eingelassenen Luft; 3 — die Spitze der Leitung des Systems der Reinigung mit Hilfe der aktivierten Kohle; 4 — zu karteru; 5 — der Brennstoffschlauch, der weiße Vermerk; 6 — das Oberteil des Einlasskollektors; 7 — O-bildlich uplotnitelnoje der Ring; 8 — der Bolzen, 16 N·m; 9 — die Verlegung, ersetzen Sie durch die Neue; 10 — der Bolzen, 10 N·m; 11 — der Bolzen, 25 N·m; 12 — die Spitze der Leitung der Düse; 13 — der untere Teil des Einlasskollektors; 14 — zur Vereinigung auf dem Kopf des Blocks der Zylinder; 15 — zum erweiternden Behälter; 16 — EBU; 17 — das Kummet; 18 — die Halterung EBU; 19 — mehrkontakt- schtekernaja der Leisten; 20 — das spannkräftige Sperrkummet; 21 — der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit; 22 — die Spitze der Leitung für (21); 23 — die Spitze der Leitung für (24); 24 — des Sensors der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors; 25 — raspornoje der Ring; 26 — schtekernaja der Leisten der ljambda-Sonde und der Beheizung der ljambda-Sonde; 27 — die ljambda-Sonde; 28 — der Schlauch des Lufteinlaufs; 29 — schtekernaja der Leisten des Körpers drosselnoj saslonki; 30 — der Schlauch rezirkuljazii, der blaue Vermerk; 31 — die Spitze der Leitung des Sensors der Massenkosten der Luft





- Vierkontakt- schtekernaja ist der Leisten 5 mit der ljambda-Sonde 27 (die Abb. 208) und der Heizung der ljambda-Sonde verbunden;
- Das Ventil 7 Systeme rezirkuljazii OG heute nennen als das Ventil EGR immer öfter;
EBU 8 Systeme der Einspritzung Simos und der mit ihr verbundenen Zündanlage ist hinter dem Paneel der Geräte gelegen;
- Dreikontakt- schtekernaja der Leisten die 9 Sensoren der Detonation der braunen Farbe;
- schtekernaja der Leisten die 10 Sensoren der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors der schwarzen Farbe;
- Im Zündverteiler 13 ist der Sensor der Halle bestimmt;
- Der Sensor 15 Temperaturen der kühlenden Flüssigkeit der schwarzen Farbe, ist auch ein Sensor des fernbetätigen Thermometers, das auf den Paneelen der Geräte gelegen ist;
- Die Funktionen des Sensors der Detonation 16 und die Zündspule 6 sind in der Abteilung 8 beschrieben;
- Der Sensor 12 Geschwindigkeiten der Bewegung informiert EBU über die laufende Geschwindigkeit des Autos;

Нижняя часть впускного коллектора и воздушный фильтр с креплением
Die Abb. 209. Der untere Teil des Einlasskollektors und der Luftfilter mit der Befestigung: 1 — die Verteilungsbrennstoffmagistrale; 2 — der Bolzen, 10 N·m; 3 — das Sicherheitskummet; 4 — O-bildlich uplotnitelnoje der Ring; 5 — der Regler des Drucks der Abgabe des Brennstoffes; 6 — das Oberteil des Luftfilters; 7 — der Sensor der Temperatur der eingelassenen Luft; 8 — der Gummiaufsatz (werden die Richtigkeit der Anlage beachten); 9 — das filtrierende Element des Luftfilters; 10 — der untere Teil des Luftfilters; 11 — das elektromagnetische Ventil, den Behälter mit der aktivierten Kohle; 12 — die Gummibuchse; 13 — der Gummiaufsatz; 14 — die Gummiverlegung; 15 — der Sensor der Massenkosten der Luft; 16 — der Bolzen, 10 N·m; 17 — uplotnitelnoje der Ring; 18 — die Düse; 19 — der untere Teil des Einlasskollektors





- Der Sensor 7 (die Abb. 209) informiert EBU über die Temperatur der eingelassenen Luft;
- Der Sensor 14 (siehe die Abb. 207) informiert EBU über die konkrete Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors.
In EBU die Systeme Simos geht der Block des Gedächtnisses oder der Speicher ein, der alle Absagen (die Störungen), geschehend in Betrieb, habend drei Regimes der Arbeit registriert:
- Das Ablesen der im Gedächtnis aufgezeichneten Absagen (die Defekte), geschehend bei der Arbeit des Motors;
- Das Regime der Prüfung der Knoten und der Systeme des Autos;
- Das Regime der Diagnostik der Defekte der Systeme der Einspritzung und der Zündung beim angehaltenen Motor.
Die Anfrage der Regimes der Arbeit verwirklicht sich durch den Leisten der Diagnostik.
Das Löschen der Informationen über die Defekte aus dem Speicher ist nur selbst wenn nach dem einmaligen Ablesen der Kodes (das Regime № 1) oder nach der Beseitigung der aufgedeckten Defekte (die Regimes №2 und 3) möglich.