8adce7cd

2. Der Motor VR6

2.1. Cнятие und die Anlage
 2.1.1. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe vom Motor
 2.1.2. Die zusätzlichen Operationen, wenn auf dem Auto die Klimaanlage bestimmt ist
 2.1.3. Die Aufhängung des Motors
2.2. Die Auseinandersetzung und die Montage
 2.2.1. Die allgemeinen Empfehlungen bei der Auseinandersetzung und der Montage des Motors
2.3. Der Kopf des Blocks der Zylinder und die Ventile
 2.3.1. Die Abnahme des Kopfes des Blocks der Zylinder
 2.3.2. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
 2.3.3. Die Reparatur des Kopfes des Blocks der Zylinder
 2.3.4. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
 2.3.5. Die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
 2.3.6. Hydraulisch tolkatel
2.4. Die Kolben und die Triebstangen
 2.4.1. Die Abnahme
 2.4.2. Die Messung des Innendurchmessers des Zylinders
 2.4.3. Die Prüfung der Kolben und der Triebstangen
 2.4.4. Die Messung des Spielraums des Lagers der Triebstange
 2.4.5. Die Montage der Kolben und der Triebstangen
 2.4.6. Die Anlage der Kolben und der Triebstangen
2.5. Der Block der Zylinder
2.6. Die Kurbelwelle und die gründlichen Lager
 2.6.1. Die Abnahme der Kurbelwelle
 2.6.2. Die Prüfung der Kurbelwelle
 2.6.3. Die Anlage der Kurbelwelle
 2.6.4. Die Netze der Kurbelwelle
 2.6.5. Das Schwungrad
2.7. Der Antrieb des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
 2.7.1. Die Abnahme der Details des Antriebes des Gasverteilermechanismus
 2.7.2. Die Anlage des Antriebes des Gasverteilermechanismus
2.8. Die Zwischenwelle
2.9. Die Prüfung der Kompression in den Zylinder des Motors
2.10. Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
 2.10.1. Das System der zusätzlichen Abgabe der Luft
 2.10.2. Die Abnahme und die Anlage des Abschlußkollektors
 2.10.3. Die Abnahme und die Anlage des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
 2.10.4. Das System der Reinigung unter Ausnutzung der aktivierten Kohle
 2.10.5. Das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase (EGR)




Схематическое изображение трех типов используемых в автомобилестроении шестицилиндровых двигателей
Die Abb. 15. Die schematische Darstellung drei Typen der in des Kraftfahrzeugbaues verwendeten Sechszylindermotoren: a — der V-bildliche 6-Zylinder-Motor; b — der Motor VR6; c — rjadnyj der Motor





In dieser Abteilung wird der zum ersten Mal in 1991 auf das Auto Volkswagen Passat bestimmte 6-Zylinder-Motor unter der Benennung VR6, habend die bedeutenden Unterschiede von der gewöhnlichen Konstruktionskonzeption der Motoren "Volkswagen" oder «Audi» betrachtet. Der Motor in der Firma "Volkswagen" hat die Benennung «AAA» bekommen, aber er ist wie VR6 bekannter. Seine sechs Zylinder sind V-bildlich unter dem Winkel 15 ° im Unterschied zu den traditionellen V-bildlichen Motoren gelegen, die den Winkel 60 ° oder 90 ° haben. Der Motor VR6 wurde so kompakt, dass zugelassen hat, beider Reihe der Zylinder von einem allgemeinen Kopf, im Unterschied zum gewöhnlichen V-bildlichen Motor zu bedecken. Daraufhin hat sich der Motor VR6 weniger nach der Länge ergeben, als es rjadnyj, und nach der Breite, als den gewöhnlichen V-bildlichen 6-Zylinder-Motor weniger ist. Auf (sind die Abb. 15) drei Typen der 6-Zylinder-Motoren schematisch dargestellt, und es ist sichtbar, aufgrund wessen der Motor VR6 entwickelt war.
Bei solchem spitzen Winkel der Anordnung der Zylinder nicht (15 °) entstehen die Probleme mit dem ungleichmässigen Drehen der Kurbelwelle des Motors VR6, arbeitet er ebenso eben, wie auch rjadnyj. Der Motor hat zwei Kurvenwellen, die zwölf senkrecht gelegene Ventile (nach 2 auf den Zylinder verwalten). Beider Kurvenwelle der oberen Anordnung sind im Aluminiumkopf des Blocks der Zylinder aufgestellt. Die Kurvenwelle 1, 3 und 5. Zylinder ist auf vier Lagern, und die Kurvenwelle für 2, 4 und 6. Zylinder – auf drei Lagern bestimmt. Die Oberfläche des Kopfes des Blocks der Zylinder am Aufstellungsort uplotnitelnoj die Verlegungen ist geschliffen. Die Brennkammern sind unter dem Winkel gemacht, um der V-bildlichen Konstruktion des Motors zu entsprechen.

Привод распределительных валов двигателя VR6
Die Abb. 16. Der Antrieb der Kurvenwellen des Motors VR6





Kowanyj dreht sich die Kurbelwelle auf sieben gründlichen Lagern und ist mit zwölf Gegengewichten und einem gassitelem krutilnych der Schwingungen, was ihm zulässt, sich versorgt ohne radiales Schlagen zu drehen. Schatunnyje schejki der Kurbelwelle für jede Reihe der Zylinder sind auf 22 ° verschoben. Die verhältnismäßig langen Triebstangen (164 mm) verbinden die Kurbelwelle mit den Lungen nach dem Gewicht von den Kolben, die zwei kompressionnych Kolben- Ring und ein maslootraschatelnoje den Ring haben. Bei der Mehrheit der in der letzten Zeit in die Firma "Volkswagen" entwickelten Motoren verwirklicht sich der Antrieb der Kurvenwelle vom gezahnten Riemen. Jedoch verwirklicht sich im Motor VR6 der Antrieb zwei Kurvenwellen von einer allgemein dwuchrjadnoj von der Kette (der Abb. 16), die vom Sternchen der Zwischenwelle, das odnorjadnoj von der Kette mit dem Zahnrad der Kurbelwelle verbunden ist bewogen wird.
Zwei gewährleisten natjaschitelja mit den Schuhen (nicht bedient) die geforderte Spannung der Ketten, und tareltschatyje selbstreguliert hydraulisch tolkateli bewegen die Ventile. Die Konstruktion priwodnogo des Mechanismus hat zugelassen, kompakter den Kopf des Blocks der Zylinder zu machen.
Die besondere Aufmerksamkeit beim Konstruieren wandte sich auf die Zufuhr der Luft-Brennstoffmischung, da in einem Kopf des Blocks der Zylinder mit der brennbaren Mischung zwei Reihen der Zylinder gewährleistet sein sollten. Der Motor war mit dem querlaufenden Durchblasen konstruiert — die Einlasskanäle befinden sich auf einer, und die Abschlußkanäle auf anderer Seite, und die brennbare Mischung darin sollte gleichzeitig in 3 Zylinder auf jeder Seite des Motors geraten, und die Einlassrohre sollten der gleichen Länge sein.
Für die Lösung dieses Problems den Körper des Lufteinlaufs haben auf das Oberteil des Kopfes des Blocks der Zylinder festgestellt, von dem zu jedem Zylinder das abgesonderte Einlassrohr geht. Drei Rohre gehen unmittelbar zu den Zylinder im Vorderteil des Motors, und drei andere Rohre gehen über dem Motor und verbinden sich mit den Zylinder auf der hinteren Seite des Motors. Jedes Einlassrohr ist mit der Düse versorgt, und die Zündkerzen sind auf der äußerlichen Seite der Zylinder gelegen.
Obwohl die Konstrukteure versuchten, die Einlassrohre inwiefern es möglich gleich nach der Länge zu machen, es existiert der Unterschied in der Schnelligkeit der Kompression bei zwei Reihen der Zylinder immerhin. Jedoch wird dieser Unterschied zunichte gemacht, dank dem in die Firma "Bosch" hergestellten System der Einspritzung des Brennstoffes «Motronic», die das Regime der Arbeit der Einspritzung und der Zündung je nach der Belastung auf den Motor und der Bedingungen seiner Arbeit reguliert. Die elektronische Steuereinheit (EBU) bestimmt die Anzahl des in die Zylinder eingespritzten Brennstoffes und das genaue Zuvorkommen der Zündung, dank den in Form von den elektrischen Signalen bekommenen Informationen von den Sensoren, und zwar: die Daten über die Temperatur, die Lage und die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle, die Kosten der in den Motor handelnden Luft, der Stufe der Kompression, die Kohle des Zuvorkommens. Das System der Einspritzung «Motronic» ist mit dem Sensor der Detonation in jeder Reihe der Zylinder versorgt, was EBU genau erlaubt, die Verwaltung der Einspritzung und der Entzündung für die Zylinder in jeder Reihe und entsprechend zu vereinbaren, die Momente der Kompression zu synchronisieren.

Общий вид двигателя VR6 в сборе
Die Abb. 17. Der allgemeine Blick des Motors VR6 in der Gebühr





Heute ist für «Volkswagen» fast eine gewöhnliche Sache, auf die Autos den Neutralisationsbehälter und den Sensor des Sauerstoffs festzustellen, die die Rückkopplung gewährleisten. Der Sensor prüft die Konzentration des Sauerstoffs in den durcharbeitenden Gasen, und EBU nach seinen Signalen unterstützt solches Verhältnis die Luft/Brennstoff, das die wirksamste Arbeit des Neutralisationsbehälters gewährleistet. Der allgemeine Blick des Motors VR6 in der Gebühr ist auf (die Abb. 17) vorgestellt.

Die Warnung
Um den Motor bei den übrigen normalen Bedingungen mit der guten Luft-Brennstoffmischung zu gewährleisten soll neetilirowannyj das Benzin mit oktanowym von der Zahl niedriger 95 verwendet werden.