8adce7cd

17.7. Das Schwungrad


Маховик
Die Abb. 383. Das Schwungrad: 1 — der gezahnte Reifen; 2 — die Bolzen der Befestigung des gezahnten Reifens; 3 — die Einstellschraube (soll auf die Entfernung a auftreten)





Das Schwungrad des Motors ist vom gezahnten Reifen des Sensors der Frequenz des Drehens des Motors ausgestattet. Dieser gezahnte Reifen ist auf der Rückseite der Kurbelwelle mit Hilfe drei Bolzen gefestigt, die vom Moment 10 N·m festgezogen sind. Die Art des Schwungrades war auf der Abb. 383 schon vorgeführt. Werden das, dass die eingestellte Einstellschraube auf 2,5—3,0 mm über der Oberfläche (die Messung a auftreten soll) beachten. Für das Abdrehen der Bolzen der Befestigung des Schwungrades legen Sie in seiner entsprechenden Weise im bewegungsunfähigen Zustand (fest, zum Beispiel, eingestellt, den Schraubenzieher in den gezahnten Kranz des Schwungrades,) und schwächen Sie die Bolzen des Schwungrades. Die Bolzen des Schwungrades darf man nicht nochmalig verwenden.

Die Warnung
Wenn die Oberfläche der Reibung des Schwungrades die Kratzern hat, kann solches sein, zum Beispiel, beim Ersatz der durchschlüpfenden Kupplung, so ersetzen Sie das Schwungrad.

Den gezahnten Kranz des Schwungrades darf man nicht abgesondert vom Schwungrad ersetzen. Bei seiner Beschädigung ist nötig es subzow das Schwungrad in der Gebühr mit dem gezahnten Kranz zu ersetzen. Dabei ist nötig es und subzy die Zahnräder des Starters zu prüfen, da sie auch abgenutzt sein können.
Die Bolzen ziehen sich vom Moment 60 N·m hin, und dann drehen Sie sie noch auf 90 ° um.