8adce7cd

6.3.1. Die elektronische Steuereinheit

EBU ist eine zentrale Einrichtung der Verwaltung des Motors. Er bekommt die Informationen von den Sensoren und verwaltet die vollziehenden Mechanismen, die optimale Arbeit des Motors gewährleistend. EBU ist unter der Konsole des Paneels der Geräte im Salon des Autos gelegen.

Die Warnung
EBU ist ein kompliziertes elektronisches Gerät. In die Nutzungsdauer wird und die technische Wartung des Autos die Auseinandersetzung EBU verboten.

EBU bekommt von den Sensoren, durch mehrkontakt- schtekernuju den Leisten die folgenden Daten:
Von der Klemme des Starters 50 - handeln die Daten über den Anfang und den Abschluss der Arbeit des Starters;
Vom Potentiometer drosselnoj saslonki (ist im Körper drosselnoj saslonki gelegen) handeln die Informationen über die Lage drosselnoj saslonki in diesen Moment. Dadurch verwirklicht sich, unter anderem bleibt die Verwaltung der Unterbrechung der Abgabe des Brennstoffes, da, bis sich drosselnaja saslonka in der Lage des Leerlaufs befindet und die Frequenz des Drehens unveränderlich, es hört der Nebenfluss des Brennstoffes zum Motor auf. Außerdem wird die Abgabe des Brennstoffes beim Bremsen vom Motor abgeschaltet und es wird die Arbeitsmischung bei der Arbeit mit der vollen Belastung bereichert;
Vom Sensor der Halle (ist neben dem Kopf der Zylinder gelegen und wird von der Kurvenwelle bewogen) handeln die Informationen über die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors. Er gewährleistet die Ausschaltung und den Einschluss des Stromes, dank wem die Bildung des Funkens geschieht;
Von der ljambda-Sonde (ist im Vorderteil des Abschlußsystems gelegen) handeln die Informationen über den Inhalt des Sauerstoffs in OG in diesen Moment der Zeit;
Vom Sensor der Massenkosten der Luft handeln die Informationen über die Anzahl der in den Motor handelnden Luft;
Vom Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit (ist im Stutzen der kühlenden Flüssigkeit über dem Thermostaten gelegen) handeln die Informationen über die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit und dient für die Korrektur des Momentes der Zündung und der Zeit der Einspritzung auf dem kalten und heissen Motor. Aufgrund der Aussagen dieses Sensors geschieht die Regulierung der Detonation, rezirkuljazii OG und der Wendungen des Leerlaufs;
Von zwei Sensoren der Detonation (sind im Block der Zylinder bestimmt) handeln die Informationen darüber, welcher der Zylinder zur Detonation (der unkontrollierbaren Verbrennung der brennbaren Mischung) neigt. Sie lassen EBU zu, die Einspritzung des Brennstoffes und das Zuvorkommen der Zündung abgesondert für jeden Zylinder in der gegebenen Reihe zu regulieren und, die Impulse der Kompression zu synchronisieren. Die zusätzlichen Angaben über sie kann man in (finden siehe die Abteilung 8).
Ständig die beschriebenen höher Informationen über die Anzahl der Wendungen des Motors, das Regime der Arbeit des Motors und seine Temperatur bekommend, rechnet EBU die Dauer der Einspritzung, d.h. die Dauer der Eröffnung der Düsen und erzeugt die genaue Dosierung der Anzahl des eingespritzten Brennstoffes. In die Einrichtung der Verwaltung sind die sogenannten universellen Charakteristiken integriert, die die Informationen über alle möglichen Bedingungen und die Regimes der Arbeit des Motors enthalten, auf ihrer Grundlage verwirklicht sich die genaue Auswahl der Anzahl des Brennstoffes, sowie des ihm entsprechenden Momentes der Zündung. Wenn die Schwingung der Temperatur der eingelassenen Luft oder der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit geschieht, so wird die entsprechende Korrektur erzeugt.