8adce7cd

2.7.2. Die Anlage des Antriebes des Gasverteilermechanismus


Die Abb. 92. Die Stellen der Markierung der Ketten des Antriebes der Kurvenwellen (sind von den Zeiger vorgeführt)





Wenn der Kopf des Blocks der Zylinder nicht abgenommen ist, war die Ketten des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung promarkirowany (siehe die Abb. 92) und keine der Kurvenwellen umgedreht, so kann man die Sternchen und die Ketten in diesem Fall feststellen.
Wenn der Kopf des Blocks der Zylinder abgenommen ist, so muss man genau den Antrieb des Mechanismus der Gaswechselsteuerung regulieren, bevor den Kopf festzustellen. Die Kurbelwelle darf man keinesfalls abspielen, wenn die Ketten auf die Sternchen der Kurvenwellen und der Kurbelwelle nicht angezogen sind, da in diesem Fall die Kolben nach den Ventilen schlagen werden. Aus diesem Grund ist nötig es den Kolben des ersten Zylinders in die Lage WMT auszustellen. Dank dem, dass der Motor sechs Zylinder hat, der Kolben des ersten Zylinders nur auf jeder vierten Wendung befindet sich in der Lage WMT.
Bei der Beschreibung der Anlage ist gemeint, dass alle Elemente des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung abgenommen sind, als ob die Montage nach der vollen Auseinandersetzung des Motors durchgeführt wird. Für die Anlage des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung machen Sie das Folgende:
- prowernite die Kurbelwelle des Motors so damit hat sich der Kolben des ersten Zylinders in der Lage WMT erwiesen. Dazu werden auf dem abgenommenen Motor prowernite die Kurbelwelle mittels des Drehens des Schwungrades, und auf dem bestimmten Motor und dem abgenommenen Kopf des Blocks der Zylinder die Sendung und prowernite die Nabe des Vorderrads aufnehmen. Auch ist es vorübergehend priwernut gassitel der Schwingungen damit prowernut die Kurbelwelle möglich. Wie es schon erwähnt war, können ungefähr vier Wendungen gefordert werden, bevor sich der Kolben des ersten Zylinders in der Lage WMT erweisen wird;

Die Abb. 91. Die Elemente des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung: 1 — die Zwischenwelle; 2 — der führende Ring; 3 — der Bolzen, 10 N·m; 4 — der Antrieb des Sensors; 5 — der Bolzen, 10 N·m; 6 — der Bolzen, 25 N·m; 7 — das elastische Element natjaschnogo die Geräte; 8 — natjaschnoje die Einrichtung dwuchrjadnoj die Ketten, 20 N·m; 9 — dwuchrjadnaja die Kette; 10 — das Sternchen des Antriebes dwuchrjadnoj die Ketten; 11 — das Sternchen des Antriebes odnorjadnoj die Ketten; 12 — natjaschnoje die Einrichtung der Kette mit dem Schuh; 13 — das Sternchen des Antriebes der Kette, eingebaut in die Kurbelwelle; 14 — odnorjadnaja die Kette; 15 — die Leiste uspokoitelja; 16 — der spezielle Bolzen, 25 N·m; 17 — der Finger mit burtom, 25 N·m; 18 — uspokoitel; 19 — der Bolzen, 20 N·m; 20 — das Sternchen der Kurbelwellen




Die Abb. 94. Die Angleichung der Zeichen beider Ketten und der Sternchen: A — der Riegel natjaschitelja die Ketten; B — der Regelungszahn des Sternchens; C — das Regelungszeichen des Sternchens der Zwischenwelle




- Ziehen Sie unter odnorjadnuju die Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung auf das Sternchen 13 (siehe die Abb. 91) der Kurbelwelle an. Dazu prüfen Sie, dass der Regelungszahn B (die Abb. 94) auf dem Sternchen der Kurbelwelle richtig wirklich gelegen ist. Der Zahn B — einer subzow soll sich die Sternchen der Kurbelwelle, die auch er geschliffen ist auf einer Linie mit der Grenze des Deckels des gründlichen Lagers №1 befinden, wenn sich der Kolben des ersten Zylinders in der Lage WMT befindet;

Die Abb. 95. Das Regelungszeichen des Sternchens der Zwischenwelle




- Stellen Sie das Sternchen 11 fest (siehe die Abb. 91) des Antriebes odnorjadnoj die Ketten der Zwischenwelle so damit das Regelungszeichen Vom Sternchen der Zwischenwelle stand gegenüber dem Zeichen auf dem führenden Ring 2 (siehe die Abb. 91). Ziehen Sie auf das Sternchen der Zwischenwelle unter odnorjadnuju die Kette (die Abb. 95) an;
- Wenn die alte Kette, jenen festgestellt wird, sie feststellend, ist nötig es die früher bezeichnete Richtung der Bewegung (zu beachten siehe die Abb. 92);
- Ziehen Sie das kleine Sternchen 10 an (siehe die Abb. 91) auf die Zwischenwelle, und, die Zwischenwelle im bewegungsunfähigen Zustand festgelegt, kehren Sie den Bolzen mit dem Moment des Zuges 100 N·m um;
- Stellen Sie natjaschnoje die Einrichtung der Kette 12 (siehe die Abb. 91) odnorjadnoj die Ketten fest. Ziehen Sie ihre Bolzen der Befestigung und die Finger fest;
- Noch einmal prüfen Sie, ob das Regelungszeichen Mit auf dem großen Sternchen der Zwischenwelle gegenüber dem Zeichen auf dem richtenden Ring kostet;
- Stellen Sie den Kopf des Blocks der Zylinder und prowernite beider Kurvenwelle so fest damit die Fäustchen für die Ventile des ersten Zylinders von der runden Seite nach unten gerichtet waren (d.h. sind gelegen so, wie sollen sie sich in der Lage WMT befinden);

Die Abb. 96. Die Verwendung 3268 für die Angleichung der Kurvenwellen





- Stellen Sie auf den Kopf des Blocks der Zylinder die Verwendung 3268 (die Abb. 96) für die Angleichung der Kurvenwellen fest;

Die Abb. 97. Die Anlage des Kolbens des ersten Zylinders in die Lage WMT





- Prüfen Sie, damit sich der Kolben des ersten Zylinders in der Lage WMT befand (die Rille auf der Scheibe remennogo des Antriebes soll mit dem Zeichen) (die Abb. 97 übereinstimmen);
- Ziehen Sie beide Sternchen 20 an (siehe die Abb. 91) auf die Kurvenwellen, und dann ziehen Sie dwuchrjadnuju die Rollenkette an;
- Wenn die alte Kette jener festgestellt wird, sie feststellend, ist nötig es die früher bezeichnete Richtung der Bewegung (zu beachten siehe die Abb. 92);

Die Abb. 31. Die Bestandteile der Kurvenwellen zusammen mit kryschkami der Lager und den Sternchen: 1 — der Deckel des Lagers der Kurvenwelle; 2 — die Mutter, 20 N·m; 3 — die Kurvenwellen; 4 — das Sternchen der Kurvenwellen; 5 — priwodnoj der Mechanismus des Sensors der Halle; 6 — die Bolzen, 100 N·m





- Auf eine der Kurvenwellen stellen Sie priwodnoj den Mechanismus 5 (siehe die Abb. 31) des Sensors der Halle fest;
- Kehren Sie beider Bolzens die Befestigungen der Sternchen auf den Kurvenwellen um;
- Die Kurvenwellen im bewegungsunfähigen Zustand bei der Hilfe roschkowogo des Schlüssels "auf 24 mm", angezogen auf schestigrannik festhaltend, ziehen Sie beider Bolzens die Befestigungen der Sternchen vom Moment des Zuges 100 N·m fest. Nach dem Zug prüfen Sie noch einmal, dass alle Regelungszeichen richtig gelegen sind;

Die Abb. 98. Hydraulisch natjaschnoje die Einrichtung der Kette: Und — die Stelle der Abschwächung natjaschnogo die Geräte





- Stellen Sie natjaschnoje die Einrichtung der Kette fest. Gelegen in natjaschnom die Einrichtung der Kette hat der Kolben die Blockeinrichtung, die dem Kolben nicht gestattet rückwärts wegzugehen. Vor der Anlage natjaschnogo die Geräte der Kette stellen Sie den Schraubenzieher in schliz A (die Abb. 98) und prowernite den Kolben ein, damit es loszulösen. Dabei pressen Sie natjaschnoje die Einrichtung der Kette von der Hand zusammen. Stellen Sie natjaschnoje die Einrichtung auf die Kette fest und ziehen Sie die Bolzen mit dem Moment des Zuges 10 N·m fest;
- Schrauben Sie den Bolzen natjaschitelja die Ketten 8 ein (siehe die Abb. 91) in den Kopf des Blocks der Zylinder und ziehen Sie vom Moment des Zuges 20 N·m fest. Dabei wird er dwuchrjadnuju die Rollenkette mit der vorgeschriebenen Bemühung spannen, das heißt danach muss man keiner zusätzlichen Regelungsarbeiten nach der Spannung der Kette durchführen;
- Noch einmal prüfen Sie, dass der Antrieb des Mechanismus der Gaswechselsteuerung richtig bestimmt und reguliert ist und schließen Sie den Motor vorn.
Alle weiteren Arbeiten werden in der Reihenfolge, der Rückauseinandersetzung erzeugt.