8adce7cd

2.10.3. Die Abnahme und die Anlage des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase

Die Laufzeit des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase hängt von den Bedingungen insgesamt ab, in die das Auto bewirtschaftet wird. Bei den häufigen Fahrten auf die kleinen Entfernungen erscheint die bedeutende Anzahl des Kondensates und der aggressiven Säuren innerhalb des Dämpfers, was zur Korrosion des Systems des Auspuffes von innen bringt. Die Fahrten auf die großen Entfernungen verringern bei der Arbeitstemperatur und die günstigen Bedingungen der Verbrennung der Arbeitsmischung den Inhalt der Stoffe herbeirufend die Korrosion in den durcharbeitenden Gasen. Außerdem geschieht die Verbrennung geratend in auspuff- die Systeme der fremdartigen Körper dank der hohen Temperatur dabei.
Die Korrosion des Systems des Auspuffes meldet sich vom Treffen auf sie des Wassers und des Salzes außen. Dazu können die Schläge der Steine beitragen. Die freie Aufhängung des Motors bringt zu den Schwingungen des Motors, die auf die Verbindungsstellen der Emfangsrohre und das ganze bleibende Auspuffsystem übergeben werden.
Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase ist nötig es bei jedem bequemen Fall zu prüfen, um die möglichen Beschädigungen rechtzeitig zu bemerken, zu verhindern oder sie zu entfernen. Dazu machen Sie das Folgende:
- Prüfen Sie, ob die Schnitzvereinigungen auf dem Einlasskollektor und an den Aufnahmestellen geschwächt sind, ziehen Sie sie mit der übermäßigen Bemühung nicht fest;

Die Abb. 102. Die Elemente des Heckendes des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase: 1 — geht vom Katalysator (der Zeiger 3 siehe die Abb. 101); 2 — das Kummet der Befestigung; 3 — die Mutter, 40 N·m; 4 — bezeichnet der Ring der Aufhängung, auf die richtige Lage bei der Anlage; 5 — die Mutter des Bildschirmes des Wärmeschutzes; 6 — der Bildschirm des Wärmeschutzes; 7 — der Vorderdämpfer; 8 — der hintere Dämpfer; 9 — die Entfernung b = 50 mm; 10 — die Entfernung a = 5 mm





- Prüfen Sie die Gummiringe 4 (die Abb. 102) die Aufhängungen auf die Brüchigkeit, die Risse und die übrigen Beschädigungen und falls notwendig ersetzen Sie sie;
- Beim arbeitenden Motor verstopfen Sie das Ende des Ausblaserohres vom Lappen. Wenn der Motor nach einer Weile saglochnet, so das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase germetitschna. Wenn der zischende Laut, so das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase nicht germetitschna hörbar sein wird;
- Wenn das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase tönt es ist taub, so muss man bald den Dämpfer tauschen.
Die Anlage des Katalysators stellt keine Schwierigkeiten, jedoch dabei vor beachten Sie die folgenden Empfehlungen:
- Drehen Sie die Vereinigung des Abschlußkollektors (siehe den Punkt 2.10.2);
- Festigen Sie den Wärmeschutz des Motors mit Hilfe der Klemmscheiben;
- Ersetzen Sie die beschädigten Gummiringe der Aufhängung des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase;
- Immer tauschen Sie die Verlegung zwischen dem Emfangsrohr und dem Katalysator;
-, Bevor die Kummete der Befestigung wie festzuziehen ist nötig es verbinden Sie die Rohre. Ziehen Sie die Muttern mit dem geforderten Moment des Zuges fest;
- Bei wkrutschiwanii der ljambda-Sonde, wenn er ausgeschraubt war, tragen Sie auf sein Schnitzwerk den Schmierstoff "G5 auf". Verfolgen Sie das, dass der Schmierstoff in schliz die Körper der ljambda-Sonde nicht geraten ist, da in diesem Fall die Sonde falsch arbeiten kann;
- Beim Ersatz der Details des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase ist nötig es die Spielraüme a und b (zuzuwenden siehe die Abb. 102). Die Entfernung und zwischen den Öffnungen für die Aufhängung soll mindestens 5 mm sein. Es verhält sich zu den Vorder- und hinteren Dämpfern. Die Entfernung b soll mindestens 50 mm bilden, d.h. die Grubenbauklemme soll auf die Verbindungsstelle der Rohre geschoben sein, bevor er festgezogen sein wird;
- Immer verwenden Sie die neuen Muttern, 40 N·m.