8adce7cd

17.2.1. Die allgemeine Auseinandersetzung

Vor dem Anfang der Auseinandersetzung reinigen Sie den Motor außen sorgfältig. Verstopfen Sie alle Öffnungen des Motors von den reinen Lappen, um das Treffen in den Motor der fremdartigen Körper nicht zuzulassen.
Der Motor hat die obere Anordnung der Kurvenwelle. Der Antrieb der Kurvenwelle vom gezahnten Riemen. Der Block der Zylinder ist aus dem Gusseisen, der Kopf des Blocks der Zylinder aluminium- gegossen.
Im Vergleich zu den Dieselmotoren, die früher festgestellt wurden, er hat etwas Veränderungen in der Konstruktion:
- Der Kopf des Blocks der Zylinder, des Sattels der Ventile, die Ventile und die Brennkammern sind aus den Materialien gemacht, die die höhere Temperatur ertragen;
- Speziell sopla (die Düse) rasbrysgiwajut das Öl in den unteren Teil der Kolben, sie kühlend;
- Es ist die Konstruktion der Kolben geändert;
- Das Vorderende der Kurbelwelle ist abgeändert;
- Der fette Heizkörper ist zwischen dem fetten Filter und dem Flansch des Filters gelegen;
- In Zusammenhang mit der Anlage des Turbokompressors war das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase und das Einlasssystem abgeändert.

Die Warnung
Alle Dieselmotoren sind gegen den Schmutz sehr empfindlich, deshalb bei der Durchführung beliebiger Arbeiten im Motor folgen Sie darauf, dass der Schmutz oder andere fremdartige Körper in die Öffnungen der Rohrleitungen und der Stelle ihrer Vereinigungen nicht geraten sind. Es ist am besten sofort, alle Brennstoffrohrleitungen, die Schläuche und andere Öffnungen vom Klebeband zuzukleben.
Die Auseinandersetzung des Motors wird in podrasd detailliert beschrieben. 17.3—17.10. So können wir die Arbeiten betrachten, die oder auf dem bestimmten Motor durchgeführt werden können, oder auf abgenommen, dabei irgendwelche Operation nach der Auseinandersetzung des Motors zweimal nicht beschreibend. Wenn die volle Auseinandersetzung des Motors durchgeführt wird, so ist nötig es die abgesonderten Operationen miteinander in der angegebenen Reihenfolge einfach zu kombinieren.
Bei der Auseinandersetzung ist nötig es die Anordnung aller abnehmbaren Teile und der Details damit bei der Montage zu bezeichnen, sie in die Ausgangslage festzustellen, falls sie wiederholt verwendet werden werden. Es ist für die Kolben, die Ventile, kryschek und der Beilagen der Lager besonders wichtig. Legen Sie die Details so zusammen, um sie nicht zu verwirren.

Die Warnung
Bezeichnen Sie die Lager und die Verdichtungen von den Kratzern auf ihrer Oberfläche oder kernenijem nicht. Viele den Details sind aus der leichten Legierung und deshalb mit ihnen akkurat erfüllt, sich zu wenden. Wenn man für die Abnahme irgendwelchen Details den Hammer verwenden muss, so kann es nur der Gummi-, Plast- oder von der Haut bezogene Hammer sein.

Wenn es die Möglichkeit gibt, so stellen Sie den Motor am entsprechenden Montagestand fest. Bei der Auseinandersetzung des Motors gelten Sie in der nächsten Reihenfolge:
- Nehmen Sie den Träger des hartnäckigen Lagers der Antriebswelle, sowie des Turbokompressors ab;
- Ziehen Sie das motorische Öl zusammen.

Die Abb. 374. Bei der Durchführung irgendwelcher Arbeiten nach der Auseinandersetzung schalten Sie aus: 1 — die Bolzen der Befestigung des Einlassrohres; 2 — der Luftschlauch vom Turbokompressor; 3 — der Schlauch der verschärften Luft vom Einlasssystem; 4 — der Schlauch der Lüftung kartera





Die folgenden Details nehmen Sie vom Motor ab, sich nach der Abb. 374 richtend:
- Wenden Sie die Bolzen 1 ab und schalten Sie das Einlassrohr vom Turbokompressor aus;
- Schalten Sie den Luftschlauch 2 vom Turbokompressor und dem Heizkörper der verschärften Luft aus;
- Schalten Sie den Schlauch der verschärften Luft vom Einlasssystem 3 aus;
- Schalten Sie den Schlauch der Lüftung kartera 4 vom fetten Filter aus.
Schalten Sie die Rohrleitung der kühlenden Flüssigkeit aus und nehmen Sie den Schlauch der kühlenden Flüssigkeit von der Halterung und des fetten Heizkörpers ab.
Nehmen Sie das Kummet des Schlauches seitens des Schwungrades ab und schalten Sie die Rohrleitung der kühlenden Flüssigkeit aus.

Die Abb. 375. Nehmen Sie gassitel krutilnych der Schwingungen der Kurbelwelle 1 und die Scheibe der Pumpe des Hydroverstärkers der Lenkung 2 ab. Die Scheibe der Pumpe des Hydroverstärkers der Lenkung kann man in der bewegungsunfähigen Lage bei der Hilfe schestigrannika festlegen





Nehmen Sie gelegen im Vorderteil des Motors die Scheibe der Kurbelwelle (4 Bolzen) und die Scheibe der Pumpe des Hydroverstärkers der Lenkung (die Abb. 375) ab.

Die Abb. 376. Die Befestigung des Generators. Ist natjaschitel klinowogo des Riemens unten sichtbar





Nehmen Sie den Generator (die Abb. 376) ab.
Wenden Sie vier Bolzen der Befestigung des Kummets der Aufhängung des Motors ab und nehmen Sie es ab.

Die Abb. 377. Die Befestigung sicherheits- kryschek poliklinowogo des Riemens: 1 — der obere Deckel; 2 — der untere Deckel





Nehmen Sie den oberen Deckel poliklinowogo des Riemens ab. Sie nimmt sich von den spannkräftigen Kummeten 1 (die Abb. 377) zusammen. Wenden Sie den unteren Deckel ab. Sie nimmt sich von drei Bolzen 2 zusammen.

Die Abb. 378. Die Abnahme poliklinowogo des Riemens: 1 — natjaschnoj der Werbefilm gezahnt priwodnogo des Riemens; 2 — der richtende Werbefilm gezahnt priwodnogo des Riemens





Nehmen Sie poliklinowoj den Riemen ab. Wenn Sie wieder planen, den alten Riemen festzustellen, bezeichnen Sie die Richtung der Bewegung poliklinowogo des Riemens, das farbige Zeichen auf seine Oberflächen aufgetragen. Wenden Sie die Mutter und otoschmite natjaschnoj den Werbefilm 1 (die Abb. 378) zur Seite ab. Nehmen Sie den richtenden Werbefilm 2 ab. Nehmen Sie den gezahnten Riemen ab. Nehmen Sie die Einrichtung für die Spannung des Riemens ab.
Nehmen Sie den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder ab. Schalten Sie den Schlauch der Lüftung kartera von der unteren Vereinigung aus und geben Sie es auf dem Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder ab. Nehmen Sie die Sicherheitskappen ab, die über den Muttern der Befestigung des Deckels des Kopfes des Blocks der Zylinder gelegen sind, drehen Sie die Muttern los und nehmen Sie den Deckel ab.

Die Abb. 379. Die Weise der Fixierung des Zahnrades der Kurvenwelle





Legen Sie die Scheibe der Kurvenwelle in der bewegungsunfähigen Lage fest, nehmen Sie es ab. Die vorbestimmte dazu Stütze ist auf der Abb. 379 vorgeführt. Den Abzieher für diese Operation verwenden es darf nicht, man kann oprawku durch die Öffnung der metallischen hinter dem Rad gelegenen Wand einstellen und, die Scheibe nach dem Kreis abzuschlagen.
Nehmen Sie das Zahnrad TNWD ab. Es ist nötig es mit Hilfe des speziellen Dreikontaktabziehers abzunehmen, subzy der in die Öffnungen auf dem Zahnrad der Pumpe eingestellt sein sollen. Erstens drehen Sie die Mutter des Zahnrades los. Für die Fixierung des Zahnrades im bewegungsunfähigen Zustand stellen Sie oprawku in die Öffnung auf dem Zahnrad der Pumpe ein und halten Sie es, uperew oprawku in den Block der Zylinder fest.
Wenden Sie zwei Bolzen auf dem Kopf der Zylinder und den Bolzen auf TNWD ab und nehmen Sie den inneren Schutz poliklinowogo des Riemens ab.
Nehmen Sie schtschup für die Messung des Niveaus des Öls im Motor heraus.
Schalten Sie die Spitze der Leitung sapornogo des Ventiles des Brennstoffes und vom elektromagnetischen Ventil der Regulierung der Einspritzung aus.
Wenden Sie topliwoprowody des hohen Drucks von den Düsen und TNWD ab. Sie nehmen sich bei der Hilfe nakidnych der Muttern zusammen.
Nehmen Sie TNWD ab. Dazu wenden Sie zwei Muttern einerseits und den Bolzen mit der Mutter andererseits ab.
Danach schalten Sie verschiedene Leitungen und die Schläuche aus. Sie sind auf der Zeichnung 380 vorgeführt:
- Trennen Sie schtekernuju den Leisten des Umschalters 1 Drucks des Öls;
- Trennen Sie schtekernuju den Leisten des Sensors 2 Temperaturen;
- Nehmen Sie vom Träger schtekernuju den Leisten des Sensors 3 Lagen der Kurbelwelle ab;
- Schalten Sie schtekernuju den Leisten des Sensors die 4 Aufstiege der Nadel von der Halterung aus;
- Schalten Sie den Schlauch 5 kühlender Flüssigkeiten von der Verteilungskamera des Kopfes des Blocks der Zylinder aus.
Wenden Sie den elektrischen Reifen der Kerzen nakaliwanija ab und schalten Sie die Schläuche der Ablasses des Öls aus.
Schwächen Sie die Befestigungen der Düsen und nehmen Sie die Düsen vom Kopf des Blocks der Zylinder ab.
Schrauben Sie die Kerzen nakaliwanija aus.
Trennen Sie schtekernuju den Leisten des Sensors der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit.
Schwächen Sie gelegen in der Nähe vom Turbokompressor den hohlen Bolzen, die Ringvereinigung, nakidnuju die Mutter auf dem Turbokompressor und drehen Sie die Vereinigung los. Trennen Sie schtekernuju den Leisten der zusätzlichen Erwärmung, nehmen Sie das Geflecht der Leitungen auf dem Motor ab und drehen Sie die Anschlussrohrleitung für rezirkuljazii OG (4 Bolzen) los.
Nehmen Sie abschluß- das Rohr und den Turbokompressor ab. Erstens entlassen Sie den hohlen Bolzen der Ringvereinigung der fetten Rohrleitung, dann drehen Sie den Bildschirm des Wärmeschutzes des Ablaufrohres (2 Bolzen) los, und danach wenden Sie 8 Bolzen der Befestigung des Ablaufrohres ab.
Wenden Sie 6 Bolzen der Befestigung des Abschlußkollektors ab und nehmen Sie es ab.

Die Abb. 382. Die Ordnung des Abdrehens der Bolzen des Kopfes des Blocks der Zylinder. Bei der Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder die Bolzen ziehen Sie in der Rückreihenfolge fest





Wenden Sie die Bolzen der Befestigung des Kopfes des Blocks der Zylinder gleichmäßig in der Rückreihenfolge bezüglich der Ordnung des Zuges der Bolzen (der Abb. 382) ab und nehmen Sie sie heraus. Für otworatschiwanija der Bolzen ist speziell schestigrannyj der Schlüssel notwendig, ohne den man den inneren Teil schestigrannoj die Köpfe der Bolzen beschädigen kann, so dass es sie schon unmöglich sein wird, herauszuziehen. Nehmen Sie die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder ab.

Die Warnung
Die Bolzen zur nochmaligen Anwendung sind untauglich und unterliegen dem Ersatz auf die Neuen.

Nehmen Sie den Träger der Befestigung der Hilfsanlagen und den fetten Filter ab.
Wenden Sie die Klammer der Befestigung TNWD (3 Bolzen) ab und nehmen Sie den fetten Heizkörper (eine Mutter, im Zentrum) ab.
Wenden Sie drei Bolzen in der Gründung des fetten Filters ab und nehmen Sie die Gründung des fetten Filters ab. Nehmen Sie natjaschnuju die Platte der Vakuumpumpe ab und nehmen Sie die Pumpe ab.
Nehmen Sie die Knoten ab, die auf der linken Seite des Motors bestimmt sind: die Vereinigung der Lüftung kartera (2 Bolzen), den Sensor der Lage der Kurbelwelle (1 Bolzen, 1 spannkräftige Klemme) und schtschup für die Messung des Niveaus des Öls im Motor.
Legen Sie die Kurbelwelle in der bewegungsunfähigen Lage fest, in den gezahnten Kranz den Schraubenzieher eingestellt. Wenden Sie gleichmäßig kreuzweise 6 Bolzen der Befestigung der Kupplung so ab damit man sie herausnehmen konnte. Danach nehmen Sie die Kupplung vollständig ab.
Nehmen Sie von der Vorderseite des Motors die Zahnräder der Kurbel- und Zwischenwellen ab. Legen Sie die Kurbel- und Zwischenwellen in der bewegungsunfähigen Lage fest.
Legen Sie in der bewegungsunfähigen Lage das Schwungrad fest und wenden Sie 6 Bolzen seiner Befestigung ab.
Wenden Sie die Zwischenplatte des Motors ab.
Wenden Sie den Motor um und wenden Sie fett karter (20 Bolzen) ab. Nehmen Sie die Verlegung ab.
Wenden Sie die fette Pumpe ab, die im unteren Teil kartera gelegen ist und nehmen Sie es ab.
Wenden Sie sechs Bolzen ab und nehmen Sie den hinteren Flansch uplotnitelnogo die Ringe ab. Nehmen Sie die Verlegung ab.

Die Warnung
Der Flansch zur nochmaligen Anwendung ist untauglich und unterliegen dem Ersatz auf den Neuen.

Wenden Sie von der Vorderseite des Motors den Flansch des Netzes der Kurbelwelle ab. Nehmen Sie die Verlegung ab. Schlagen Sie das Netz aus.
Wenden Sie den Flansch der Zwischenwelle und otoschmite den Flansch ab. Unter dem Flansch befindet sich uplotnitelnoje der Ring. Nehmen Sie die Welle vom Motor ab.
Drehen Sie die Kurbelwelle so um damit sich zwei Triebstangen im unteren toten Punkt befanden. Bezeichnen Sie des Deckels der Lager der Triebstange, auf ihnen die Nummern der Zylinder (die Farben) gestellt und wenden Sie der Reihe nach des Deckels der Lager ab. Ziehen Sie der Reihe nach die Triebstangen zusammen mit den Kolben nach der Richtung nach oben aus der Öffnung des Zylinders heraus. Werden beachten, damit die Beilagen der Lager und des Deckels der Lager an die entsprechenden Triebstangen sofort verbunden waren.
Nehmen Sie die Kurbelwelle ab. Des Deckels des Lagers sind von den Zahlen (№ 1 – seitens der Scheiben, № 5 – seitens des Schwungrades) in diesem Fall bezeichnet. Siehe der Unterabschnitt 17.9.

Die Abb. 383. Das Schwungrad: 1 — der gezahnte Reifen; 2 — die Bolzen der Befestigung des gezahnten Reifens; 3 — die Einstellschraube (soll auf die Entfernung a auftreten)





Wenden Sie den gezahnten Reifen, der für die Bestimmung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle dient, von der Socke der Kurbelwelle ab. Auf der Abb. 383 ist die Weise seiner Befestigung vorgeführt.
Nehmen Sie vom unteren Teil kartera die fetten Düsen (ab wenden Sie die Bolzen ab).