8adce7cd

10.1.2. Die Anlage der Getriebe

Die Anlage der Getriebe führen Sie in der Ordnung, rückgängig der Abnahme durch, die folgenden Momente beachtend:
- schlizewyje die Vereinigungen der Antriebswelle reinigen Sie und bearbeiten Sie vom Schmierstoff G 000 100;
- Wenn die getriebene Disk abgenommen war, so muss man es auf schliz der primären Welle der Getriebe anziehen und, prüfen, inwiefern er vorwärts-rückwärts auf der Welle leicht gleitet;
- Bei der Anlage der Getriebe prüfen Sie die Richtigkeit der Anordnung der Zwischenplatte des Motors und ziehen Sie die Getriebe auf die richtenden Büchse an;
- Prüfen Sie, ob es im Block der Zylinder die richtenden Büchse für sein Zentrieren mit der Getriebe gibt. Andernfalls nehmen Sie die richtenden Büchse aus der Getriebe heraus und stellen Sie sie in den Block der Zylinder ein;
- Heben Sie die Getriebe auf dem Wagenheber, stellen Sie sie in die richtige Lage aus, führen Sie in die Kupplung und ziehen Sie auf die richtenden Büchse des Motors an. Falls bei der Anlage die primäre Welle der Getriebe in schlizy die Naben der getriebenen Disk der Kupplung nicht eingeht, bitten Sie den Helfer ein wenig, von der Hand die Kurbelwelle vorwärts-rückwärts umzudrehen, dazu für klinowoj den Riemen geschlürft. Kaum wird sich die Getriebe gegenüber dem Motor erweisen, schrauben Sie ein und leicht ziehen Sie einen der Bolzen der Befestigung fest;
- Schrauben Sie die übrigen Bolzen der Befestigung der Getrieben, die auf der unteren Oberfläche gelegen sind ein und ziehen Sie von ihrem Moment 80 N·m fest;
- Stellen Sie den Starter fest, kehren Sie seine Bolzen der Befestigung um und ziehen Sie von ihrem Moment 45 N·m fest;

Die Abb. 246. Die Standorte der Bolzen der Befestigung (sind von den Zeiger vorgeführt) des Trägers der Aufhängung auf der Getriebe





- Montieren Sie die Befestigung des Trägers (siehe die Abb. 246) die Aufhängungen der Schachtel der Sendung und vorläufig kehren Sie die Bolzen von der Hand um;

Die Abb. 245. Die Standorte der Bolzen (1 und 2) der Befestigung der Aufhängung der Getriebe





- Regulieren Sie die Lage des Motors und der Getriebe verhältnismäßig einander und kehren Sie von der Hand die Befestigung der Aufhängung (um siehe die Abb. 245);

Die Abb. 244. Die Befestigung balansirnoj (pendel-) der Aufhängung der Getriebe: 1 — balansirnaja die Aufhängung; 2 — die Bolzen und die Muttern der Befestigung balansirnoj die Aufhängungen





- Montieren Sie balansirnuju (pendel-) (siehe die Abb. 244) die Aufhängung der Getriebe. Kehren Sie die Bolzen und die Muttern um und ziehen Sie von ihrem Moment 100 N·m fest;
- Ziehen Sie den Bolzen 1 (siehe die Abb. 245) die Befestigungen der Aufhängung vom Moment 20 N·m, und die Mutter auf dem Bolzen vom 2 Moment 100 N·m fest;
- Ziehen Sie die Bolzen (siehe die Abb. 246) die Befestigungen der Aufhängung vom Moment 90 N·m fest;
- Stellen Sie den neuen hartnäckigen Ring auf das Ende der linken Antriebswelle fest;
- Stellen Sie die linke Antriebswelle in schliz ein und vom kurzen Stoß schieben Sie es zu, schlagen Sie nach dem äußerlichen Ende der Welle vom Plasthammer so falls notwendig damit der Sperrring in den Falz auf der inneren Seite des Zahnrades des Differentiales aufgestanden ist;
- Stellen Sie in die Radnabe das äußerliche Ende der linken Antriebswelle ein;
- Stellen Sie den neuen hartnäckigen Ring auf das Ende der rechten Antriebswelle fest;
- Stellen Sie die rechte Antriebswelle genauso, wie auch link ein. Der Sperrring soll in den Falz aufstehen und, zugeklinkt werden;
- Stellen Sie den Sperrring der Zwischenwelle fest;

Die Abb. 247. Die Bolzen der Befestigung (sind von den Zeiger vorgeführt) des Lagers der Zwischenwelle





- Stellen Sie die Zwischenwelle (die Abb. 247) ein, schlagen Sie die Welle vom Plasthammer falls notwendig ein;
- Ziehen Sie die Befestigung des Lagers der Zwischenwelle vom Moment 27 N·m fest;
- Stellen Sie den Anschlussluftzug mit der Amortisationstheke fest. Ziehen Sie die Mutter vom Moment 100 N·m fest;

Die Abb. 242. Der Standort der Befestigung des tragenden Hebels der Aufhängung zur Wendefaust (es ist vom Zeiger vorgeführt)





- Verbinden Sie den Körper des Lagers des Rads (die Wendefaust) mit der Kugelstütze und ziehen Sie zwei Bolzen (siehe die Abb. 242) die Befestigungen des tragenden Hebels der Aufhängung zur Wendefaust vom Moment 55 N·m fest;
- Stellen Sie den Kopf des querlaufenden Steuerluftzuges fest. Ziehen Sie die Muttern vom Moment 30 N·m, wonach dowernite sie noch auf 90 ° fest;

Die Abb. 241. Die Muttern der Befestigung (sind von den Zeiger vorgeführt) der rechten Stütze der Aufhängung des Motors





- Montieren Sie die rechte Befestigung der Aufhängung (siehe die Abb. 241) des Motors. Ziehen Sie die Muttern der Befestigung vom Moment 50 N·m fest;
- Kehren Sie die oberen Bolzen der Befestigung der Getriebe zum Motor um und ziehen Sie von ihrem Moment 80 N·m fest;
- priwernite die Leitung "der Masse";

Die Abb. 239. Der Beitritt der Taus an die Hebel der Getriebe: 1 — der Hebel der Auswahl der Sendungen; 2 — der Hebel des Einschlusses der Sendungen





- Stellen Sie beider Taus die Umschaltungen der Sendungen in die Klemmen auf der Getriebe bis zum Anschlag ein. Das Tau 1 (siehe die Abb. 239) soll das Tau 2 überqueren;
- Ziehen Sie die Enden der Taus auf die entsprechenden Hebel auf der Getriebe an. Das Tau 1 ziehen Sie auf den Hebel der Auswahl der Sendungen, und das Tau 2 auf den Hebel des Einschlusses der Sendungen an;
- Die Rohrleitung woschmite in die Halterung auf der Getriebe schalten Sie zum Arbeitszylinder des Hydroantriebes der Kupplung eben an;
- Legen Sie die Rohrleitung von der Klammer fest;
- Stellen Sie den Körper des Luftfilters fest;
- Stellen Sie den unteren Mantel der motorischen Abteilung fest;
- Stellen Sie die Vorderräder fest. Die Räder priwernite senken Sie das Auto eben. Die Bolzen der Befestigung der Räder in der Kreuzweise ziehen Sie vom Moment 170 N·m fest. Ziehen Sie die zentrale Nabenschraube fest;
- Verbinden Sie die Leitung "der Masse" zu AB;
- Entfernen Sie die Luft aus dem hydraulischen System der Kupplung (siehe den Punkt 9.4.3);
- Regulieren Sie den Antrieb der Umschaltung der Sendungen;
- Prüfen Sie das Niveau transmissionnogo die Öle in der Getriebe. Bei der ungenügenden Anzahl dolejte es in die Getriebe.